top of page

Dienstleistungen, die unser Planungsbüro anbietet

Fördermittel

Regenerativ-Check für Ihre Heizung

Unser Experte überprüft vor Ort und anhand Ihrer Gebäudedaten den Einbau einer möglich
regenerativen Heizungsquelle. Im gemeinsamen Gespräch, werden Ihnen alle Möglichkeiten aufgezeigt und besprochen. Im Nachgang zu diesem Termin erhalten Sie einen umfassenden Bericht, inkl. Kostenschätzung.

Regenerativ-Check

Baubegleitung für Altbausanierungen

Im Rahmen der gesamten Gebäudesanierung gibt es nicht nur die Handwerkliche Seite, sondern auch die administrative Seite. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen und betreuen Sie in allen Fragen und Themen, die während der Sanierungsphase auftreten können. Von der Beantragung der Fördergelder, über die erforderlichen Berechnungen und Nachweise, die Rechnungsprüfung und Vor-Ort-Terminen während der Sanierung, sind wir Ihr Partner.

Baubegleitung

Der maßgeschneiderte Sanierungsplan analysiert den aktuellen Zustand Ihres Wohnhauses und bietet Ihnen eine schrittweise Anleitung, wie Sie die Renovierung in der richtigen Abfolge durchführen können.

Unser Experte für Energieeffizienz wird die Renovierungsschritte in enger Absprache mit Ihnen planen, um einen individuellen Fahrplan zu erstellen, der alle verfügbaren Fördermittel berücksichtigt.

Der Sanierungsplan wird von der Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) staatlich gefördert und ermöglicht eine zusätzliche Förderung von 5%, ohne Sie zur Umsetzung zu verpflichten.

Sanierung

Energieausweise

Es gibt zwei Arten des Energieausweises: Den Verbrauchs- und den Bedarfsausweis.
Der Energieverbrauchsausweis legt lediglich die Verbrauchswerte der letzten Jahre zugrunde, die stark vom Verhalten der Bewohner abhängen. Die DENA (Deutsche Energieagentur) empfiehlt hingegen den Energiebedarfsausweis. Zur Ausstellung berechnen wir als zugelassene Energieberater anhand einer technischen Analyse aller Gebäudedaten den Energiebedarf – unabhängig vom Nutzerverhalten.

Energieausweis

Beratung und Begleitung für Nichtwohngebäude nach DIN 18599

Ein förderfähiges energetisches Sanierungskonzept zeigt auf, wie ein Nichtwohngebäude Schritt für Schritt über einen längeren Zeitraum durch aufeinander abgestimmte Maßnahmen umfassend energetisch modernisiert werden kann (Sanierungsfahrplan) oder wie durch eine umfassende Sanierung der Standard eines bundesgeförderten BEG-Effizienzgebäudes zu erreichen ist (Sanierung in einem Zug). Eine Neubauberatung für Nichtwohngebäude wird gefördert, wenn sie ein bundesgefördertes Effizienzhaus zum Ziel hat.

Die Förderhöhe beträgt 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, maximal jedoch 8.000
Euro. Die genaue Höhe hängt von der Nettogrundfläche des betreffenden Gebäudes ab:

  • Nettogrundfläche unter 200 m2:

Zuschuss maximal 1.700 Euro

  • Nettogrundfläche zwischen 200 und 500 m2:

Zuschuss maximal 5.000 Euro

  • Nettogrundfläche mehr als 500m2:

Zuschuss maximal 8.000 Euro.

Beratung und Begleitung

Heizlastberechnung
nach DIN EN 12831

Um eine effiziente und lange Betriebsdauer der Wärmepumpe sicherzustellen, ist es von
enormer Wichtigkeit, diese genau zu dimensionieren. Augenmaß ist hier fehl am Platz, denn die Pumpe darf weder zu groß, noch zu klein sein. Leider werden heute immer noch ein Großteil der Wärmepumpen abgeschätzt. Nur mit einer unabhängigen Heizlastberechnung sind Sie auf der sicheren Seite. Wir erstellen die Heizlastberechnung nach Norm, mit der Sie auf Installateur-Firmen zugehen und sich Angebote einholen. Dadurch sichern Sie sich gegen horrend hohe Betriebs- und Reparaturkosten ab. Diese Berechnung ist nach den aktuell gültigen Richtlinien verpflichtend für die Einzelmaßnahmen des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

Heizlastberechnung

Hydraulischer Abgleich

Der „Hydraulische Abgleich“ ist ein Oberbegriff für die Dimensionierung einer auf die örtlichen Begebenheiten optimierte Heizverteilungsanlage. Für jeden beheizten Raum wird zunächst der Heizbedarf ermittelt. Dafür müssen die gewünschte Nutzungstemperatur und das Aufheizverhalten, die thermischen Eigenschaften aller Wände und Decken zu benachbarten Räumen, sowie das Lüftungskonzept erfasst werden. Im zweiten Schritt wird für jeden Raum die Wärmebereitstellung durch die verwendeten Heizkörper und deren Zuleitungen von der Heizzentrale ermittelt. In einem schrittweisen Verfahren, welches auf das Optimus-Projekt zurückgeht, kann man daraus die Steilheit der Verlauf-Temperatur und den Volumenstrom, also die Voreinstellung der Ventile, für jeden Heizkörper berechnen. Schließlich muss geprüft werden, ob die Vor- und Rücklauftemperatur zur gewählten Heizungstechnologie passt. Gegebenenfalls muss dann die Größe von einzelnen „kritischen“ Heizkörpern angepasst werden.

Hydraulischer Abgleich

Energieaudit nach DIN EN 16247​

Im Rahmen dieses Moduls werden Energieaudits gefördert, die den wesentlichen
Anforderungen an ein Energieaudit im Sinne von §8a des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) und insbesondere den Anforderungen der DIN EN 16247 entsprechen. Ein Energieaudit ist ein systematisches Verfahren zur Erlangung ausreichender Informationen über das bestehende Energieverbrauchsprofil eines Gebäudes oder einer Gebäudegruppe, eines Betriebsablaufs oder einer industriellen oder gewerblichen Anlage, zur Ermittlung und Quantifizierung der Möglichkeiten für wirtschaftliche Energieeinsparungen und Erfassung der Ergebnisse in einem Bericht. Ansatzpunkte für ein Energieaudit sind insbesondere die Bereiche Produktionsprozesse und -anlagen, Querschnittstechnologien und Transport, wie auch allgemein das Nutzerverhalten.

Fördersatz

  • 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, jedoch maximal 6.000 Euro. Übersteigen die jährlichen Energiekosten 10.000 Euro (netto), beträgt die Förderung

 

  • Bei jährlichen Energiekosten von nicht mehr als 10.000 Euro (netto) beträgt die Förderung 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, jedoch maximal 1.200 Euro.

Energieaudit

Sie möchten etwas für die Umwelt tun und dabei noch Geld sparen?

Schritt 1: Ihre Anfrage

Sie können uns anrufen, per Mail kontaktieren oder ganz bequem über unser Online-Formular erreichen!

Schritt 2: Unverbindliche Beratung

Unser Energieberater kontaktiert Sie, um Ihr Anliegen zu besprechen.

Schritt 3: Vor-Ort-Termin

Unser Energieeffizienz-Experte berät Sie vor Ort und erstellt ein individuelles Konzept mit inkludierter Fördermittelberatung!

bottom of page